Dank der großzügigen Finanzierung der Freunde der Schliemann-Grundschule können die Schüler unserer Schule nun das besondere Gefühl des Springens und Sprintens in Leichtathletikschuhen, Spikes genannt, erleben.

Große Augen blickten uns und die Schuhe an, als die Kinder in der Leichtathletik AG und bei den Trainingszeiten der Schulmannschaften die Schuhe ausprobierten.

Zunächst fühlten sich viele Kinder etwas unsicher mit den Dornenschuhen, die besonders guten Halt auf der Kunststoffbahn bieten. Dann jedoch, mit mehr und mehr Sicherheit kamen die Kinder immer besser zurecht. Beim Landesfinale im Leistungen erzielt werden.

Ganz besonders motivierten die neuen Schuhe einen der jüngsten Schüler der Schliemann-Grundschule. Tim Roeder war begeistert vom Laufgefühl in den Spikes, die seinem leichten Laufstil über 800m auch sehr entgegen kommen. Er tat schon am Vortag des Wettkampfs daheim alles, um sich an das Laufgefühl zu gewöhnen, weshalb er vom ersten Schritt des Laufes gegen überwiegend 2 bis 3 Jahre ältere Gegner mutig an der Spitze mitlief. Mir wurde schon etwas mulmig, weil ich um sein Durchhalteverrmögen auf der zweiten Runde bangte. Tim jedoch hatte sich sein Rennen beinahe perfekt eingeteilt. Er lief die insgesamt achtbeste Zeit unter 63 Läufern in 6 Läufen…. grandios.

7 Tage später bestätigte der Schüler der 4. Klasse mit  einer sensationellen Laufzeit über 1000m bei den Bundesjugendspielen sein Können. Mit 3:24 min lief Tim die drittschnellste Zeit die seit 15 Jahren an der Schliemann-Grundschule erzielt worden ist. Sein Kommentar dazu :

 

„Mit Spikes läuft es sich wie auf Wolken“ !